Wir sind für die Ewigkeit

Hoffnung

Autorin:
Astrid Töpfner

Sprecherin:
Nadine Orians

Verlag:
Audio4You

Erhältlich in allen relevanten Hörbuch Online-Shops.

Wir sind für die Ewigkeit
Hoffnung

Zum Inhalt:

— SIEGERTITEL DES SKOUTZ-AWARDS 2021 IN DER KATEGORIE HISTORISCH! —

Eine mutige junge Frau auf der Suche nach einem Stück Heimat. Eine Liebe, die nicht sein kann. Eine Hoffnung, die niemals stirbt.

1939: Die junge Mercedes muss mit ihrer Familie vor den Kämpfen des Spanischen Bürgerkriegs aus Barcelona fliehen, doch nur sie kommt im Internierungslager an. Dort lernt sie den charismatischen Agustí kennen und lieben, aber nach viel zu kurzer Zeit verlieren sie sich unter tragischen Umständen aus den Augen.

Entschlossen kämpft sich Mercedes allein durch die harten Jahre der Nachkriegszeit, immer auf der Suche nach einem Stück Heimat, ihrer Familie und Agustí. Doch als sie endlich etwas Glück findet und den Grundstein zu einer vielversprechenden Zukunft legen kann, holen sie die Geister der Vergangenheit wieder ein und sie muss eine schwere Entscheidung treffen …

Der erste Teil der ergreifenden Spanien-Saga.

Details

5/5

5-Sterne Bewertungen bei Amazon:

So detailreich als wäre die Autorin dabei gewesen
Read More
Dieses Buch war mein erster historischer Roman. Schon nach der ersten Seite konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere so lebendig, die Umgebung, Geräusche, Gerüche. Die Autorin nutzt alle Sinne und hat mich damit auf eine Reise geschickt. Eine Reise in die Vergangenheit die so schmerzhaft und detailreich beschrieben ist, das meine Gefühle verrückt gespielt haben. Die Geschichte regt zum Nachdenken an.
Toller Auftakt
Read More
Mit Spannung habe ich auf „Wir sind für die Ewigkeit - Hoffnung“, von Astrid Töpfner gewartet. Und es hat sich mehr als gelohnt. Von der ersten Seite an, war ich mitten in einer fesselnden Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen wollte. Die Protagonisten, allen voran Mercedes und auch die Schauplätze wirken durch die bildhafte Sprache der Autorin, beinahe lebendig. Besonders berührt haben mich die authentisch geschilderten Gegebenheiten, zu Zeiten des spanischen Bürgerkriegs unter Francos Diktatur. Aber auch das Leben der Flüchtlinge in Frankreich ließ mir manches Mal Gänsehaut, vor Entsetzen, über den Körper jagen. Mercedes verliert auf ihrer Reise alles und steht doch immer wieder mutig auf. Man bangt und hofft auf jeder Seite für die Protagonistin. Die Liebesgeschichte um Mercedes und Agusti ist sanft, tragisch und zugleich voller Hoffnung. Fazit: Ein emotionaler Pageturner mit historisch gut recherchiertem Hintergrund und einer Liebesgeschichte, die hoffen lässt. „Wir sind für die Ewigkeit – Hoffnung“, hat alles, was ein gutes Buch braucht. Ich freue mich schon jetzt auf Band 2 der Spaniensaga.
Toller Auftakt zu einer vielversprechenden Saga
Read More
Ich kenne und schätze Astrid Töpfners Romane vor allem aufgrund des starken emotionalen Sogs, den sie entwickeln. Das ist ganz besonders in diesem Auftakt zu einer eng mit der spanischen Geschichte verwobenen Saga der Fall. Mercedes, die Heldin des ersten Bandes, ist eine starke Frauenfigur, die trotz erschütternder Schicksalsschläge nie aufgibt, die aber zugleich in ihrer inneren Zerrissenheit ungemein glaubwürdig wirkt. Ihr schwieriger Weg ist aufs engste verwoben mit einem der düstersten Kapitel der spanischen (europäischen) Geschichte und ist somit weitaus mehr als die Darstellung eines dramatische Frauenlebens. Der Roman ist - soweit ich das beurteilen kann - exzellent recherchiert und dennoch hat man nie das Gefühl, dass hier historisches Wissen der Autorin und persönliches Schicksal der Figuren nebeneinanderher laufen, wie das so oft in historischen Romanen der Fall ist. Ein wirklich gelungenes Debüt der Autorin in diesem Genre, wie ich finde! Bravo!
Ein spannender Einblick in den Spanischen Bürgerkrieg
Read More
Astrid Töpfners Bücher sind immer mehr als "nur" ein Liebesroman. Sie lässt uns mit ihren Worten einen Blick in die Welt Spaniens werfen. In diesem Buch in die Zeit des Spanischen Bürgerkriegs. Ein Thema, das mich immer wieder beschäftigt. Astrid geht jedoch aus einer Perspektive daran, die für mich neu war. Es war sehr spannend mit der Protagonistin zu fliehen und einen Weg zu finden. Auch wenn ich ihr Verhalten nicht immer nachvollziehen konnte, habe ich es sehr genossen, das Buch zu lesen.
Wir sind für die Ewigkeit ist ein sehr emotionales Buch, das zum Nachdenken anregt. Wie würden wir uns in dieser Zeit, unter diesen Umständen verhalten? Ich weiß es nicht.
Aber ich kann das Buch jedem empfehlen, der einen spannenden und mitreißenden historischen Roman sucht!
Verdiente fünf Sterne!
Previous
Next

Über die Autorin

Astrid Töpfner wurde 1978 in der Schweiz geboren, aber schon bald zog es sie in die weite Welt; sie lebte auf den Kanaren, in Mexiko und Los Angeles, bevor die Liebe sie nach Spanien zog. Dort wohnt sie seit 2005 mit ihrem Mann und den zwei Söhnen.

Neben ihrer Familie liebt Astrid Regen, Eiscreme und den Geruch der wilden Kräuter, die in der wunderbaren Landschaft ihrer neuen Heimat wachsen. Quer durch den hügeligen Naturpark hinter ihrem Haus zu wandern oder am Strand die Füße in den warmen Sand zu graben und dem Rauschen der Wellen zu lauschen sind ihre Arten, abzuschalten und neue Kraft und Inspiration zu sammeln.

In ihren Geschichten spielen oft Familien und deren tief verwurzelte Konflikte eine große Rolle; wie unterschiedlich Personen mit Themen wie Liebe, Verlust, Eifersucht oder Schuldgefühlen umgehen. Es sind keine klassischen Liebesromane, aber dennoch spielt die Liebe immer mit – denn ganz ehrlich: Was wären wir schon ohne?